Impfungen gegen SARS-CoV-2 in der Praxis

Seit April haben wir mit den Impfungen gegen Covid19 begonnen.

Falls Sie bereits von uns einen Termin zur Impfung mitgeteilt bekommen haben, finden Sie hier die entsprechenden Aufklärungsbögen und Dokumente, die Sie zur Impfung bitte mitbringen.

Falls Sie noch keinen Termin bekommen haben, beachten Sie bitte Folgendes:

Das Land Hessen reduziert weiterhin die Impfstoffmengen für die Arztpraxen. Unsere Warteliste ist bereits so umfangreich, dass wir es daher nicht schaffen werden, allen Patient:innen bis zu den Sommerferien einen Impftermin anzubieten.

Wir können daher keine weiteren Patient:innen auf die Warteliste nehmen! Wir bedauern dies sehr!

 

Deshalb raten wir, sich immer beim Impfzentrum zu registrieren.

 

Hintergrund: Leider blockiert das Land Hessen weiterhin vorsätzlich die Impfung in den Arztpraxen, in dem diesen weniger Impfstoff zugeteilt wird. Insbesondere Impfstoffe von Biontech, der für jüngere Patienten geeignet ist, wird den Niedergelassenen reduziert. Durch die kurzfristig wechselnde und eingeschränkte Impfstoffzuteilung ist es uns zudem nicht möglich, langfristig zu planen. Zusätzlich werden durch hohe administrative Anforderungen weitere Hürden errichtet, die die Impfungen in den Praxen erschweren.

Das Land und die Kommunen versuchen dadurch, die teuren und im Vergleich zur bestehenden ambulanten Struktur ineffektiven Impfzentren zu fördern. Dies geht leider zu Lasten einer sinnvollen und individuellen Priorisierung, in der Patient:innen mit hohem Risiko für schwere Coronaverläufe benachteiligt werden. Wir bedauern dies sehr.